Presseschau zum 2. Spieltag: Verpaßte Chancen

Der Nachteil eines Samstagsspiels in einer niedrigeren Spielklasse ist, daß die Spielberichte in der Lokalpresse immer bis Montag auf sich warten lassen. Wenn sie denn überhaupt etwas schreibt. Sollte also später noch etwas erscheinen, wird es nachgereicht.

Der Kölner Stadtanzeiger vermißt den Glanz, der die Namen der beiden Kontrahenten versprach und hebt die Leistung von David Podlas besonders hervor, sieht ansonsten aber nur Unzufriedenheit auf beiden Seiten.

Auf deinfussballclub.de trauert man dem verpaßten ersten Saisonsieg hinterher und machte beim Gegentreffer eine Unsicherheit des ansonsten guten Torhüters Christopher Möllering aus. Auf der Seite sind nun auch Spielszenen zu bewundern. Momentan zwar nur vom Auftaktspiel gegen Düsseldorf, aber die Tore vom Wochenende sollten sicher auch bald online sein.

Auf Fortuna-Homepage trauert man verständlicherweise der 2:0-Führung hinterher und bringt ein herrliches Zitat von Trainer Matthias Mink, der für dieses Spiel an seine alte Wirkungsstätte zurückkehrte: „Mit Unentschieden kann man auf Dauer keinen Krieg gewinnen“.  Wo er recht hat, hat er recht.

Bei spox.com steht „Stasi“ im Zentrum des Geschehens und auch hier sah man die Aachener Zweitvertretung zwar optisch überlegen, aber die gefährlicheren Chancen auf Seiten der Fortuna.

Einen sehr schönen und langen Spielbericht kann man im Blog von Stefan Kruth lesen, der nicht nur mit einer ausführlichen Einzelkritik der Spieler aufwartet, sondern auch das erhabene Gefühl beschreibt mal wieder die große weite Fußballwelt in Form des Aachener Tivolis erleben zu dürfen.

Die Homepage der Aachener Alemannia will ein ausgeglichenes Spiel gesehen haben, in dem beide Mannschaften zu ihren Chancen kamen. Trainer Eric van der Luer war natürlich sauer über den Punktverlust, zeigte sich aber zufrieden mit der Ausbeute von vier Punkten aus den ersten beiden Spielen.

Im Kartoffelkäfer-Blog (Aachener Fan Blog) findet sich ein ausführlicher Spielbericht aus Aachener Sicht, der von einem „munteren Spiel“ spricht.

Verblüffenderweise gab es am Sonntag für das Spiel Dattenfeld Hüls auf der Homepage des Kölner Stadtanzeigers einen Live-Ticker, auch wenn der den Namen nicht wirklich verdiente. Bei einem Halbzeitstand von 0:0 stand nämlich nichts drin. Warum gerade Dattenfeld erklärt sich mir jetzt auch nicht schlüssig, außer, daß der Ort nahe bei Köln liegt.
Aber damit nicht genug, auch die Verbandsliga Mittelrhein, die mittlerweile auf den schmissigen Namen Mittelrheinliga hört, wurde mit einem Live-Ticker verfolgt. Dahinter steckt sicher die ausführliche Berichterstattung über Viktoria Köln, über die ich mich zu einem späteren Zeitpunkt sicher noch etwas ausführlicher auslassen werde.

Was ganz anderes: Ex-Fortuna Rachid Boullal, letztes Wochenende noch Gast im Südstadion beim Saisonauftakt gegen Düsseldorf, traf im Spiel der U23 des 1.FC Köln gegen den BV Cloppenburg. Herzlichen Glückwunsch.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s