Presseschau zum 3. Spieltag: Wo war noch gleich der Mantel des Schweigens?

Das nach einem solchen Grottenkick keine Lobeshymnen zu erwarten waren dürfte jedem klar gewesen sein, der das Elend im Südstadion am Sonntag nachmittag persönlich ertragen mußte. Dafür gehen die Kommentatoren in ihren Erzählungen doch recht pfleglich mit den beiden Mannschaften um. Wie jedes Mal gilt auch heute wieder: Wenn noch was gefunden wird, wird’s nachgereicht.

Der Kölner Stadtanzeiger sah, wie der Rest der 1.800 Zuschauer (doch so viele?! Ich bin überrascht) im Südstadion wahrscheinlich auch, ein „schwaches Spiel“ und vermisste ebenso eine Rote Karte für das grobe Foulspiel an Stasiulewski kurz vor Schluß.

Bei deinfussballclub.de sind es nur 1.400 Besucher, aber das Spiel ist auch hier nicht besser. Dafür gibt es aber ein humorvolles Zitat von Kevin Kruth zur Entstehung des goldenen Tores:

„Ich kann mich nicht erinnern, im gegnerischen Strafraum jemals so frei gestanden zu haben. Da waren deutlich mehr Mannschaftskollegen um mich herum, als gegnerische Spieler“

The Boy In The Bubble war mal wieder schneller und hat einen sehr ausführlichen Bericht mit sehr feinen Bildern und zwei Videos, von denen eins die Leiden des Marco S. eindringlich dokumentiert. Darüber hinaus dürfte die Szene zwischen Trainer Matthias Mink und den Schiedsrichtern, die am Ende des Artikels beschrieben wird, in den Lokalmedien keine Beachtung finden.

In der Marler Zeitung sieht die Mannschaft aus Hüls im Pech, führt als Beweis die drei äußerst knappen Resultate ins Feld und will eine „couragierte Leistung“ gesehen haben. Bei aller Liebe, aber wer sich so harmlos präsentiert, der muß sich über einen solchen Spielausgang nicht wundern. Das scheint auch in Marl angekommen zu sein:

„Im Sturm steckt der Wurm!“

Die Westdeutsche Allgemeine Zeitung kürt Hüls zum 0:1-Abonnenten und sah eine sichere Defensivabteilung. Kunststück bei so schwachen Fortuna-Stürmern. Aber den Torschützen recherchieren wir nochmal, oder?

Auf der Homepage des VfB Hüls finde ich entweder den Link zum Artikel nicht oder man begnügt sich tatsächlich mit einem Satz zum Spiel. So enttäuscht? NACHTRAG: Mittlerweile findet sich ein Artikel auf der Vereinshomepage (Hat-tip an The Boy In The Bubble in den Kommentaren). Das Murmeltier, das Murmeltier. Aber was wollen Sie auch groß schreiben nach drei knappen Niederlagen. Nicht Unvermögen, sondern Pech sei der grund für die Misere.

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu „Presseschau zum 3. Spieltag: Wo war noch gleich der Mantel des Schweigens?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s