Was ist schlimmer als verlieren? 6. Spieltag gegen die Sportfreunde Siegen

Nach diversen Nachwuchsteams, die der Fortuna mehr oder weniger große Probleme bereiteten, steht nun der erste halbwegs große Name ins Haus. Die Sportfreunde aus Siegen haben sich mit dem Wohlwollen des WLFV für die neue NRW-Oberliga qualifiziert, nachdem man nur knapp an einer Teilnahme an der neuen 3. Liga vorbeigeschrammt ist. Das laufende Insolvenzverfahren führte dazu, daß man nicht mehr für den Spielbetrieb der neuen Regionalliga zugelassen wurde und so findet man sich eine Etage tiefer wieder. Das führt dann zu dem krummen Tabellenstand und Spieltagen an denen immer eine Mannschaft aussetzen muß. Falls sich jemand fragt, woher das kommt: die Sportfreunde sind schuld. Der Abstieg in die NRW-Liga bildet den vorläufigen Endpunkt einiger turbulenter Jahre, in denen es den Siegenern sogar gelang für ein Jahr in der zweiten Liga zu spielen.

Siegen als Stadt war für mich nie wirklich eine Reise wert und alles, an das ich mich erinnere, seitdem ich einmal auf einem Konzert im dortigen VEB war, ist eine unglaublich hässliche Hochstraße, die das Stadtgebiert durchschneidet. Ansonsten wurde mir durch diverse Freunde der immer wieder gerne zitierte Spruch überliefert, der auch schon die Überschrift verschönert.

Die Mannschaft wird trainiert von Peter Nemeth, ehemaliger slowakischer Nationalspieler, der auch schon für Eintracht Frankfurt die Stiefel schnürte. Er übernahm die Mannschaft am Ende der vergangenen Saison als das Chaos am größten war. Offiziell ist er Spielertrainer, aber ob er regelmäßig spielt konnte ich nicht in Erfahrung bringen. Erinnert mich ein wenig an Marek Lesniak, der in Velbert sowohl an der Seitenlinie als auch auf dem Platz stand. Der Kader selbst ist für eine Gleichung mit ausschließlich Unbekannten. Man hat sich mit einigen Spielern aus der ehemaligen Regionalliga verstärkt, aber gehört habe ich die Namen vorher noch nie.

In unschöneren Gefilden stochernd fand sich auf der englischen Wikipedia-Seite ein Hinweis auf die Hooliganaktivitäten des Siegener Anhangs. Nun bin ich in dem Bereich überhaupt nicht bewandert und kenne da nur die üblichen Verdächtigen, aber der Eintrag scheint mir doch ein wenig zu konstruiert. Wenn jemand genaueres weiß, immer her damit.

Vom Tabellenstand hat man im Siegerland momentan keinen Grund zur Klage. Ein solider vierter Platz, man ist noch ungeschlagen und konnte dem Spitzenreiter aus Herne sogar eine Niederlage beibringen. Die Tatsache, daß viele der bisherigen Gegner der Sportfreunde im oberen Tabellendrittel wiederfinden wird die Aufgabe für die Fortuna am Freitag sicher nicht leichter machen. Vielleicht kann aus dem letzten Spiel der Siegener Hoffnung schöpfen, als sie gegen die miserabel gestarteten Dattenfelder nur zu einem 0:0 kamen. Matthias Mink muß jedenfalls weiterhin auf Cedric Mimbala (sitzt aber wenigstens auf der Bank – DFC), Marco Stasiulewski und Kevin Kruth verzichten, die alle mit Verletzungen ausfallen. Man ist fast gewillt den alten Spruch von der sich selbst aufstellenden Mannschaft zu zücken. Vorne werden die Hoffnungen sicher auf David Podlas (der in die Mittelrhein-Auswahl berufen wurde. Herzlichen Glückwunsch!) und Felix Bably ruhen.

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu „Was ist schlimmer als verlieren? 6. Spieltag gegen die Sportfreunde Siegen

  1. Kleiner Tip in Sachen Hooligans: google mal „Siegener Bärensturm“, dann kommst Du zu den entsprechenden Infos.

    Kann mir aber nicht vorstellen, dass ein paar wirre Faschos, die sich im Umfeld des Stadions herumgetrieben haben, für die gesamte Fanszene der Sportfreunde stehen, zumal die Sache Jahre her ist.

    Zur Zeit gibt eine ultraorientierte Gruppe den Ton an, daneben gibt’s jede Menge „normale“ Fanclubs.

  2. Oha, jau, danke für den Hinweis, da stößt man auf ziemlich fiese Links.
    Ich hatte das eben nur im englischen Wiki gefunden und wunderte mich ein wenig…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s