Und wieder von vorne: 19. Spieltag gegen Fortuna Düsseldorf II

Am letzten Spieltag vor dem Jahreswechsel wird die Rückrunde eingeleitet (obwohl die Fortuna ja immer noch die Partie gegen Germania Dattenfeld offen hat). Die Reise geht rheinabwärts in die Landeshauptstadt. Mal wieder ein Derby gegen die Zwote von Fortuna Düsseldorf.

Wir erinnern uns: zum Auftakt gab es im Südstadion ein eher zähes 1:1 Unentschieden, was gute Ansätze offenbarte, aber keine Glanzleistung war. Die ersten 10 Minuten waren unglaublich gut und dann riss komplett der Faden. Wenn man das auf die Spiele der Hinrunde hochrechnet zog sich dieses Schema wie ein roter Faden durch die bisherige Saison. Strahlenden Auftritten folgten unerklärliche Abstürze, nur um dann im nächsten Spiel wieder den Gegner an die Wand zu spielen. Liegt das an den Gegnern oder an der Mannschaft. Anhand der bisherigen Resultate tippe ich eher auf den ersten Vorschlag. Ich schrieb es irgendwo an anderer Stelle schon einmal, diese NRW-Liga ist extrem ausgeglichen und sorgt ständig für Überraschungen.

So dürfte der Ausflug ins Paul-Janes-Stadion am Flinger Broich auch kein Selbstläufer werden.  Seit 10 Spielen ungeschlagen, davon sieben Siege, das ist eine Visitenkarte, die sich sehen lassen kann. Und wenn ich ehrlich bin hätte ich der Mannschaft das nach den im Südstadion zu Saisonbeginn gezeigten Leistungen nicht zugetraut. Momentan rangiert man auf Platz 3, nur einen Punkt hinter den Aufstiegsplätzen. Zuletzt fegte man die Dattenfelder mit 3:0 aus der Arena.

Unsere Fortuna sollte also gewarnt sein. Besonders nach dem indiskutablen Auftritt in Essen. Die Chance zur Rehabilitierung ist also da. Oder heisst es Rehabilitation? Klingt für mich zu medizinisch und ein Fall für den Arzt ist das Team sicher nicht.

Ich könnte jetzt in den Konjunktiv verfallen und wieder „hätte, könnte, sollte“-Sätze formulieren, aber das lasse ich lieber. Obwohl, die Jahreszeit lädt ja zum wünschen ein. Wer weiß, vielleicht gibt’s ein schönes Präsent zum Jahersabschluß.

[NACHTRAG] Auf Altbier muß übrigens niemand zurückgreifen, in der Gästekurve wird Kölsch ausgeschenkt. Das ist doch mal was. Gab’s das beim Hinspiel in umgekehrter Art und Weise auch schon? Nur komisch, daß der Artikel die Fortuna immer noch in der Verbandsliga verortet…

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s