NRW-Oberliga 2009/10: Auf ein neues

Zunächst mal eine Entschuldigung dafür, daß ich so lange nichts mehr geschrieben habe. Irgendwie ertrank ich in den letzten Wochen und Monaten so dermaßen in Arbeit, daß ich die Zügel ein wenig schleifen lassen musste. Hoffentlich schaffe ich es ein wenig regelmäßiger zu posten. Wobei die Hoffnung auf ziemlich wackeligen Füßen steht. Die Vorschauen auf die Spieltage werde ich sicher nicht mehr schaffen und die Presseschauen dürften auch darunter leiden. Tja, als Arbeitsloser (und der war ich Anfang der letzten Saison) hat man eben ein wenig mehr Zeit für solche Sachen wie einen Blog.

Aber zurück zum Thema und da oute ich mich gleich auch mal als völlig unwissend und blank – ich habe keine Ahnung, was mich in der kommenden Saison erwarten wird. Wirklich verfolgt habe ich die Vorgänge während der Sommerpause nicht, Abgänge und Neuverpflichtungen sagen mir zunächst einmal nicht wirklich etwas. Und natürlich ist es schade, daß Spieler, die beim Publikum (jedenfalls bei mir) gut angekommen sind, den Verein verlassen haben. Auch wenn Stasiulewski in der letzten Saison sicher nicht den Erfolg hatte, den ihm alle gegönnt hätten, schmerzt der Abgang schon. Genauso wie bei Mimbala. Ich bin gespannt, ob die Abwehr entsprechend adäquat verstärkt wurde. Rein auf dem Papier scheint im Mittelfeld ein Überangebot zu herrschen, was den Konkurrenzkampf ziemlich antreiben dürfte. Erstes Anzeichen dafür dürfte ja die abstruse Aktion von Bably sein, sicher in Mannschaftstraining zu klagen. Dagegen finde ich den Sturm mit nur vier Spielern ein wenig unterbesetzt.

Beim Drumherum sehe ich das ganze eher positiv. Ich habe den Ausgang der Abstimmung nicht weiter verfolgt, fand es aber gut und sinnvoll, daß über die Eintrittspreise für die kommende Saison abgestimmt wurde. Und das die Kurve regelmäßig geöffnet wird, dürfte der Stimmung und den Zuschauerzahlen sicherlich auch zuträglich sein. So angenehm ein Sitzplatz ist, aber wenn man ständig auf leere Stehplatzränge blickt, dann wirkt das doch ein wenig trostlos. Die Merchandisemaschinerie läuft anscheinend auch wie geschmiert, wobei ich es recht angenehm finde, daß auf irgendwelchen unnützen Schnickschnack verzichtet wurde. Den neuen Anstrich bzw die Neugestaltung des Südstadion-Haupteingangs finde ich allerdings ein wenig gewöhnungsbedürftig, die Graffittis hatte ich irgendwie schon liebgewonnen.

Aber das Drumherum ist eben nur das Drumherum und wichtig is‘ ja eigentlich auch nur auffen Platz, deswegen widmen wir uns doch mal kurz den Konkurrenten, die sich in dieser Saison der Fortuna in den Weg stellen. Aus der Regionalliga gesellt sich der 1.FC Kleve zu uns, der sicherlich zu den Favoriten auf den Aufsteig gehören dürfte. Allerdings hat ja schon die letzte Saison gezeigt, daß man sich mit Prognosen zurückhalten sollte, so sehr ging es drunter und drüber. Erfreulich finde ich, daß es mit Aachen, Essen, Duisburg und Bielefeld nur noch drei vier Zweitvertretungen gibt. Ich will gar nicht von Wettbewerbesverzerrung sprechen, aber mir sind erste Mannschaften, und seien sie aus irgendwelchen sauerländischen oder ostwestfälischen Dörfern, dann doch lieber. Ansonsten ist mit dem Bonner SC eine ganz harte Nuss als Gegner in die regionalliga entschwunden und die Zweite von Düsseldorf vermisse ich eigentlich auch nur, weil mir damit die Möglichkeit zu einer Auswärtsfahrt an den Flinger Broich entgeht. Ich für meinen Teil wäre schon mit einem einstelligen Tabellenplatz zufrieden. Und wenn der sich im oberen Tabellendrittel befindet, umso besser. Ich bin aber keinesfalls so vermessen im zweiten Oberligajahr gleich den Aufstieg als Ziel einzufordern. Dafür hat mir in der letzten Saison einfach die Konstanz gefehlt und die dürfte aufgrund der vielen Ab- und Zugänge in dieser Spielzeit sicher auch nicht selbstverständlich sein.

Abschließend noch der Hinweis auf surfguards Einschätzung der aktuellen Lage beim DFC (Bedingt abstimmungsbereit: DFC und die Demokratie). Das ist natürlich ziemlich starker Tobak, den der Gute da ans Tageslicht gezerrt hat und er hat allen Grund (wie alle anderen User sicher auch) sich darüber aufzuregen. Jetzt muß ich aber gestehen, daß ich mich aus dem ganzen Managerspiel mehr oder weniger herausgehalten habe. Irgendwie kann ich mich nicht dahingehend konditionieren wirklich regelmäßig in das Portal reinzuschauen, um meinen Pflichten als „Manager“ nachzukommen. Wenn ich mal draufgehe und eine Abstimmung sehe, beteilige ich mich natürlich daran. Das Ergebnis nachzuschauen vergesse ich allerdings regelmäßig. Insofern steht es mir nicht wirklich zu den Stab über irgendwen zu brechen. Mir war damals, als das Projekt an den Start ging, eigentlich nur wichtig, daß a) die Fortuna wieder ein bißchen mehr Aufmerksamkeit bekommt und b) ein wenig Kleingeld in den Verein fliesst. Alles andere, das Managerspiel, die Mitbestimmung, waren für mich erstmal zweitrangig. Was mich am meisten gefreut hat, war der Live-Ticker, weil ich dadurch auch „am Ball“ bleiben konnte, wenn ich es mal nicht ins Stadion geschafft habe.

Das man das Geld, welches durch die Aktion in den Verein fliesst, auch für sinnvollere Dinge nutzen kann als für Spielerkäufe, wurde mir erst später bewusst, als ich mich mit einem Mülltonn‚-Mitglied darüber unterhalten habe. Und da sind sicherlich auch ein paar gute Sachen angestoßen worden (Stehplätze, Getränkepreise, Familienkarte), die den Besuchern zugute gekommen sind.

Wenn man sich allerdings eine 100% Mitbestimmung der User auf die Fahnen schreibt, dann sollte man sich am besten auch daran halten. Das es dann zu den von surfguard angesprochenen Verfehlungen gekommen ist, ist natürlich mehr als unglücklich. Nicht zwingend für mich, sondern für die Leute, die wirklich Zeit und Leidenschaft investieren und im Forum diskutieren. Und vor allem für die, die für ein Produkt bezahlt haben, daß nicht hält, was es versprochen hatte. Davor sollte man eigentlich noch mehr Angst haben. Denn man könnte ja auch auf die Idee kommen, sein Geld wieder zurückzufordern, weil die Versprechungen nicht eingehalten worden sind. Wie gesagt, mir ist das relativ egal, aber ich kann sehr gut nachvollziehen, wenn sich Leute darüber (völlig zurecht) aufregen und ihrem Ärger Luft machen.

Es bleibt abzuwarten, wie sich die ganze Sache weiterentwickeln wird. Die Reibungspunkte werden sicherlich nicht von jetzt auf gleich beseitigt werden können. Wenn man sich aber schonmal sichtbar an die Beseitigung dieser reibungspunkte machen würde, wäre sicher vielen schon geholfen.

So, dann harren wir mal der Dinge, die da kommen werden. Die ersten Spiele muss ich mir dann wieder im Live-Ticker geben, weil der Job mich nicht vor die Tür lässt. Aber spätestens zum Heimspiel gegen den SC Wiedenbrück sollte es klappen.

Endlich wieder Fußball…

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s