NRW-Liga 09/10 4. Spieltag: Fröhliche Farbenspiele

Auswärtsspiel am Sonntag nachmittag, daß hieß für mich wieder eine angenehme und entspannte Zeit vor dem heimischen Rechner. Wobei angenehm immer etwas relativ ist. Schrecklich, wenn man so gebannt auf den Bildschirm starren muß. Nach den eher durchwachsenen Auftritten vor heimischen Publikum ging es für die Fortuna darum in der Tabelle nicht den Anschluß zu verlieren.

Und die Vorgabe wurde zunächst auch wunderbar umgesetzt. Fortuna ging in der ersten Häfte früh in Führung, so weit, so gut. Aber bedenklich stimmt, daß das Tor a) durch einen Elfmeter fiel und b) wieder Alexander Ende der Torschütze war. Was soll eigentlich werden, wenn der mal ausfallen sollte? Dem Trainer aus Hamm schien die Leistung seiner Mannschaft jedenfalls ziemlich auf den Magen zu schlagen, wechselte er doch schon zweimal vor der Pause.

Die nächste Krankmeldung folgte übrigens zur Halbzeit und da muß ich wirklich sagen ist der Live-Ticker top (Die „Live-Tabelle“ ist allerdings etwas verwirrend. Oder ist das Absicht, daß die von 19 nach 1 runterläuft? Siehe Bild). Man ist schnell und umfassend über alles informiert, was auf und neben dem Platz passiert. Niklas Blech klagte über Rückenschmerzen und mußte gegen Christopher Möllering ausgewechselt werden. Glücklicherweise ist das meiner Meinung nach die Position, auf der es für die Fortuna keine Probleme gibt. Ich halte beide Torhüter für absolut gleichwertig und sehe keine wirklich großen Unterschiede in ihrer Leistung.

tabelle

Nach dem Seitenwechsel schien es wohl ziemlich hoch her zugehen und das Spiel wogte von einem Ende des Platzes zum anderen. Wieder war es Alexander Ende, der die Fortuna näher in Richtung Sieg schoß. Muß wohl ein Traumtor gewesen sein, ähnlich seinem Schuß gegen Wiedenbrück. Die Hammer waren obdessen wohl ein wenig gefrustet, anders läßt sich die Rote Karte in der 80. Minute wohl nicht erklären. Das eröffnete der Fortuna natürlich mehr Räume und so kam endlich auch mal jemand anders zu der Ehre sich in die Torschützenliste eintragen zu können. Mario Schwarz machte in der 82. Minute alles klar. Die Enttäuschung bei der Spielvereinigung stieg immer weiter und prompt setzte es die nächste Rote Karte. Scheinbar war dieser Schiedsrichter ein wenig besser als der von letzter Woche. Wobei die Vorliebe für extravagante Farbenspiele wohl beiden sehr lieb und teuer ist, denn vier Minuten vor dem Ende hagelte es eine weitere Hinausstellung für Hamm, dieses Mal Gelb-rot wegen Reklamierens, und das gleich zweimal nacheinander. Naja, da kann man dann auch nicht mehr helfen.

Das Ergebnis konnte dann noch ein wenig deutlicher gestaltet werden, Jan Gran erhöhte in der 88. Minute auf 4:0. Das Torverhältnis kann im Laufe der Saison ja auch noch eine Rolle spielen, insofern war es sicher nicht falsch gegen 8 Mann noch energisch nachzusetzen.

So bleibt ein deutlicher Auswärtssieg, der für den Moment die Mannschaft wieder auf das richtige Gleis setzt. Jetzt gilt es, diesen Schwung in das nächste Heimspiel gegen Bergisch-Gladbach mitzunehmen.

Mannschaftsaufstellung:
Blech (ab 46. Möllering) – Gran, Ende, Schroden, Venekamp – Dahmani (ab 74. Blankenheim), Ende, Beckers, Glaser – Schwarz (ab 90. Khan), Can

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu „NRW-Liga 09/10 4. Spieltag: Fröhliche Farbenspiele

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s