NRW-Liga 09/10 22. Spieltag: Die Konstanz fehlt (Fortuna Köln – SG Wattenscheid 09 1:3)

Das war dann wohl nix. Im doppelten Wortsinn. Oder sogar im dreifachen. Zunächst nämlich hinderten mich berufliche Verpflichtungen an einem Besuch im Südstadion. Es wäre sicher möglich gewesen für die erste Halbzeit vorbeizuschauen, aber so ‚was halbfertiges ist ja auch nicht schön. Quasi nix halbes und nix Ganzes.

Da bleibt als Alternative ja immer noch der Livestream. Der allerdings wollte nicht wirklich so wie ich wollte. Ich stehe da wirklich vor einem Rätsel. Nacheinander habe ich sämtliche Störfaktoren ausgeschlossen. Aber weder Firefox, noch der IE noch Safari wollten mir einen entspannten Fußballabend gönnen. Der Firefox ohne Adblock brachte auch keine Lösung. Und auch mit eingeschaltetem Adblock und abgestellten Blockierungen lief nichts. Das ist schon ziemlich frustrierend. Sollte irgendjemand da eine Lösung kennen, immer her damit. Momentan schiebe ich das ganze noch auf die uralte Kiste, die sich Computer schimpft und auf meinem Schreibtisch steht. Ein Wechsel zu meinem neuen Geschoss sollte (hoffentlich) Besserung bringen.

Deshalb blieb mir nur der Rückgriff auf den Liveticker und der wusste schon gleich vom Anpfiff weg nichts Gutes zu berichten. Rückstand nach knapp 10 Minuten durch einen anscheinend unberechtigten Elfmeter. So was sollte allerdings eine Mannschaft, die Ansprüche nach oben hegt und wenige Tage zuvor noch eines der Spitzenteams der Liga mit 3:0 zerlegt hatte, nicht schrecken. Insofern ist die 1:3-Niederlage gegen die Kellerkinder aus Wattenscheid nur schwer nachzuvollziehen. Es scheint sich fortzusetzen, was die Fortuna seit dem Aufstieg in die NRW-Liga prägt, eine fehlende Konstanz, die es dem Team nicht ermöglicht, mal ein paar Spiele am Stück zu gewinnen oder wenigstens mit einem Unentschieden zu beenden. Und auch wenn es sicher einige zwielichtige Schiedsrichterentscheidungen gab (3x rot), die dann letztendlich zu dem Endergebnis führten (zwei Wattenscheider Tore fielen nach den Platzverweisen durch Konter), darf das keine Entschuldigung sein.

Jetzt habe ich natürlich schon desöfteren immer wieder erstaunt darauf hingewiesen, dass es in der Oberliga sehr ausgeglichen zugeht, aber so was muß nun wirklich nicht sein. Andererseits erklärt sich mir nun auch ein wenig die leicht wackelige Leistung gegen Windeck. Für das Auswärtsspiel in Herne sieht es auch nicht wirklich rosig aus. Drei rote Karten lassen sich nicht so einfach kompensieren und wenn der Stadtanzeiger von acht fehlenden Spielern spricht, dann kann einem schon ein wenig Angst und Bange werden.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s