Windeck gegen Bayern – Das Rückspiel (II): Das Urteil

„Erfolgreich verglichen“. Eine schönere Überschrift konnte der kicker sich für den Zwist zwischen Germania Windeck und Bayern München sicher nicht ausdenken. Beide Seiten haben sich im Streit um die Einnahmen aus ihrem Pokalspiel friedlich einigen können.

Zunächst mal die Fakten (wo wie ich sie in den oben verlinkten kicker-Artikel lese): München verzichtet auf Anprüche in Höhe von € 250.000 und gibt sich mit € 224.000 zufrieden. Ursprünglich hatte man den Bayern nur € 100.000 zugestanden.

Windeck selbst trägt Kosten in Höhe von € 190.000, die in Richtung Bayern wandern.

Sollte die Überweisung bis zum 15. März erfolgen, wird der ach so generöse Rekordmeister sich mit einer Spende in Höhe von € 10.000 für die Jugendabteilung von Germania Windeck erkenntlich zeigen.

Die Gesamteinnahmen sollen bei € 800.000 gelegen haben.

Und hier alles nochmal von offizieller Seite (DFB).

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s