Tage wie diese (Alemannia Aachen II – Fortuna Köln 3:0)

Solche Tage muß es dann wohl auch geben. Es kann ja nicht immer nur eitel Sonnenschein herrschen. Daß ein 0:3 auswärts nicht unbedingt schön ist, kann sich jeder denken. Daß es aber auch auswärts mal wieder eine Niederlage geben würde, war abzusehen. Der Motor stottert und umso mehr sollte man jetzt alle Konzentration auf das Pokalhalbfinale richten.

Windeck scheint in der Tabelle enteilt, 12 Punkte dürften, trotz einer ganzen Reihe von noch ausstehenden Spielen, u.a. auch dem direkten Duell gegen den Konkurrenten im Kampf um den Aufstieg, nicht mehr einzuholen sein. Allerdings scheint man rheinaufwärts den Atem des Verfolgers schon im Nacken gespürt zu haben, denn sonst hätte man sich nicht so über den Sieg gegen die Zweitvertretung aus Duisburg gefreut.

Für Fortuna geht es in der regulären Saison eigentlich schon mit dem Start der Rückrunde nur noch um die goldenen Ananas. Die Punkte hat man im vergangenen Jahr haufenweise liegen gelassen und nur eine Siegesserie undenkbaren Ausmaßes hätte vielleicht noch einen letzten Rest Hoffnung am Leben gehalten. Den Rest der Spielzeit hätte ich aber doch gerne anständig nach Hause gebracht, wenn ich diesen Wunsch mal äußern darf. Denn schließlich kann man (ich wiederhole mich) befreit aufspielen, weil es ja eigentlich um nichts mehr geht. Das die Mannschaft das kann, also, befreit aufspielen (mit Betonung auf „-spielen“), hat sie ja nun schon oft genug unter Beweis gestellt.

Im Grunde genommen lief es am Sonntag umgekehrt zu den Spielen, die gewonnen wurden. Der Gegner ging dieses Mal früh in Führung (sogar doppelt) und Fortuna erholte sich von dem Schock im Laufe des Spiels nicht mehr. Das Aachen Dank der Länderspielpause mit ein paar Verstärkungen aus dem Profikader auflaufen konnte wollte Trainer Mink nicht als Entschuldigung gelten lassen und das ehrt ihn sicherlich. Als Statistik bleibt, daß das letzte Spiel von Fortuna am Tivoli in Aachen mit 0:3 verloren ging. Und das kann eben mal vorkommen, an Tagen wie diesen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s