„Ich kenne einen, der kennt einen, der hat gesagt…“: „Ausschreitungen“ im Anschluß an das Spiel gegen Aachen

Da scheint es im Anschluß des Spiels am Tivoli zwischen Matthias Mink und einigen Fans ja noch hoch hergegangen zu sein. Es ist allerdings mehr als befremdlich, daß man darauf nur durch eine extrem dürre Stellungnahme von Seiten der Spielbetriebs GmbH aufmerksam gemacht wird, aus welcher der Sachverhalt überhaupt nicht hervor geht.

Dazu muß man sich dann schon in die Foren einlesen, was ich immer äußerst ermüdend finde, weil dort nun wirklich jeder seinen Senf dazu gibt und das, was in Ansätzen den Tatsachen entsprechen könnte, völlig begraben ist und man schon mit archäologischer Kleinstarbeit die Fakten zusammenklauben muß. Diese sehen dann, so sie sich für mich erschließen lassen, so aus:

  • Im Anschluß an das Spiel kam es beim Verlassen des Platzes zu „Pöbeleien“ von Seiten der Fans.
  • Mink revanchierte sich und nahm sich ein paar Fans handgreiflicherweise zur Brust, darunter laut Aussage eines Forenteilnehmers (der wiederum alles nur dem Hörensagen nach wiedergibt) wohl auch ein minderjähriger Anhänger.
  • Auslöser sollen laut Spielbetriebs GmbH „rassistische“ Äußerungen gewesen sein.

So weit, so gut. Was genau passiert ist, wird für diejenigen, die nicht anwesend waren, wahrscheinlich nicht nachvollziehbar bleiben. Auch aus dem Eintrag im Fortuna-Forum geht nicht wirklich genau hervor, was sich nach dem Schlußpfiff abgespielt hat (bei DFC auch nicht: passwortgeschütztes Forum). Welche Gruppierung da mit „Fans“ gemeint ist, läßt sich auch nicht wirklich herausfinden.

Die Frage ist, was die Konsequenz aus dem Ganzen sein wird. Und da scheint sich, wenn man der Presseerklärung folgt, abzuzeichnen, daß die Soße auf die Fans abgewälzt wird. Wie gesagt, ich war nicht dabei, ich muß mir aus den Aussagen einzelner Leute im Internet eine Meinung bilden. Wenn ich das zusammenfüge, dann scheint Mink ohne jede Not auf die Fans losgegangen zu sein. Wenn dem wirklich so war, kann die Konsequenz nur Rausschmiß heißen. Das ist stillos und armselig.

Anbei noch Berichte von CenterTV.

(Teil 1, Spielbericht beginnt ab 2:22)

Interview mit Dirk Daniel Stoeveken (DFC-Geschäftsführer), hat auch nur Informationen aus zweiter Hand. (Teil 2)

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s