Hier könnte ihre Alliteration stehen (Sportfreunde Siegen – Fortuna Köln 0:1)

Das Projekt „Saison ordentlich zu Ende bringen“ scheint ja doch einigermaßen zu funktionieren. Jedenfalls habe ich gegen einen allem Anschein nach mehr erkämpften denn erspielten Sieg gegen die Sportfreunde aus Siegen überhaupt nichts einzuwenden. Und sogar die wirklich nur noch theoretische Chance auf einen Aufstieg bleibt gewahrt. Wer weiß, was da durch irgendwelche Finanzprobleme anderer Mannschaften drin sein könnte.

Aber so vermessen sollte man nicht sein. Es mag einmal beim Aufstieg aus der Verbandsliga geklappt haben, ein zweites Mal hält wohl selbst der größte Optimist (und von denen soll es im Rheinland ja so einige geben) für sehr abwegig.

Die erste Halbzeit scheint eine ziemlich klare Angelegenheit gewesen zu sein, mit einer drückend überlegenen Fortuna und verängstigt auftretenden Gastgebern. Zwangsläufig fiel dann auch der Führungstreffer durch einen Freistoß von Alexander Ende. Nach der Pause allerdings waren die Sportfreunde wohl wie verwandelt und verlangten der Fortuna alles ab. Insofern mag der Sieg wohl glücklich gewesen sein. Aber was soll’s denn, die drei Punkte nimmt man mit, egal, wie sie zustande gekommen sind.

Bißchen Presseschau noch. Die Siegener Zeitung sah eine „blutleere“ Vorstellung des Heimteams, derwesten.de empfand den Kölner Treffer als Nackenschlag und der Amateurkick weißt auf die noch bestehende Aufstiegschance hin.

Kleine ältere Meldung am Rande noch: Heiko Scholz verläßt zum Saisonende Germania Windeck und heuert bei der wiederauferstandenen Viktoria an.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s