Wann gibt’s endlich mal einen richtigen Aufstieg?

Mittlerweile lichtet sich der Nebel einigermaßen. Die Kölner Lokalmedien haben größtensteils immer noch die gleichen Meldungen wie in der Nacht online, die Rundschau allerdings geht mehr ins Detail. Es scheint definitiv festzustehen, daß Germania Windeck sein Startrecht für die kommende Regionalligasaison nicht wahrnehmen wird. Fortuna Köln ist der erste Nachrücker und muß sich noch bis Mitte Juni gedulden, weil vorher noch die Lizenzunterlagen geprüft werden müssen.

Ich tue mich ein wenig schwer mit den Geschehnissen. Auf der einen Seite bin ich natülich hocherfreut, daß es mit dem Aufstieg durch die Hintertür doch noch geklappt hat. Wer sieht seinen Lieblingsverein nicht gerne so hoch wwie möglich spielen? Eben. Und trotzdem bleibt ein fader Beigeschmack.

Wie schon bei Aufstieg aus der Verbandsliga 2008 gelingt das, was man sich eigentlich auf sportlichem Weg erarbeiten wollte, nur über den Umweg der Verbände und Gremien, über Vorschriften und Lizenzbedingungen. Kurz, der grüne Tisch war wieder notwenig. Die Gründe, die sowohl der VfL Leverkusen als auch Germania Windeck ein Bein gestellt haben, scheinen die gleichen gewesen zu sein. Die Anforderungen, die die Verbände für an die teilnehmenden vereine stellen, waren für  beide Clubs im Endeffekt nicht zu bewältigen. Mindestens 5.000 Plätze, Flutlicht und eine elektronische Anzeigentafel. Das solche Renovierungen am Dorfstadion schon einiges kosten, dürfte jedem klar sein. Der Einwand, der vom Windecker Präsidenten Heinz Georg Willmeroth kam, ist dann auch sehr gut nachzuvollziehen:

„Diese Auflagen sind für uns unrealistisch. In der Regionalliga hat man bei vielen Spielen kaum mehr Zuschauer als in der NRW-Liga.“

Schauen wir uns doch einfach mal das Teilnehmerfeld für die Regionalliga West 2011/12 an.

  • SV Eintracht Trier 05
  • Sportfreunde Lotte
  • 1. FC Kaiserslautern II
  • Borussia Mönchengladbach II
  • Borussia Dortmund II
  • 1. FC Köln II
  • Wuppertaler SV Borussia
  • SC Verl
  • SC Wiedenbrück 2000
  • FC Schalke 04 II
  • SV Elversberg
  • FSV Mainz 05 II
  • VfL Bochum II
  • Bayer Leverkusen II
  • Fortuna Düsseldorf II
  • FC Homburg
  • RW Essen
  • Fortuna Köln

Die schiere Übermacht der Zweitvertretungen rechtfertigt den Windecker Einwand zu 100%. Für die Fortuna dürften höchstens die Derbys gegen den FC und gegen Mönchengladbach ein paar Zuschauer mehr ins Stadion locken. Die anderen zweiten Mannschaften bringen sicher kaum eigene Anhänger mit. Darüber hinaus wird sich der Zuschauerzuspruch wahrscheinlich grundätzlich in Grenzen halten. Ich kann mich jedenfalls nicht erinnern, das die Fans aus Verl oder Wiedenbrück, ohne Ihnen auf die Füße treten zu wollen. besonders reisefreudig gewesen wären. Das sich ein, allem Anschein nach solider geführter, Verein den Umbau seines Stadions für vielleicht nur ein Jahr Regionalliga nicht diktieren lassen will, kann ich verstehen. So eine Anzeigentafel ist sicher auch nicht gerade billig.

Ein weiterer Grund ist die in diesem Fall etwas zwielichtige Politik des Hauptsponsors/Mäzens Franz-Josef Wernze, der sein Engagement anscheinend komplett auf die wiederauferstandene Viktoria aus dem Rechtsrheinischen konzentrieren möchte. Was zur Folge hat, wenn ich das richtig gelesen habe, daß Windeck auch für die NRW-Liga zurückzieht und in der nächsten Saison in der verbandsliga antreten wird. Als Windecker Anhänger würde ich mir schon ein wenig verarscht vorkommen.

Nun gut, diese Hintergründe führen dazu, daß ein Club, der sich in der Hinrunde der vergangenen NRW-Liga-Saison nicht wirklich wie ein Aufsteiger präsentiert hat, nun wieder von den Problemen eines Konkurrenten profitiert. Ich möchte nicht falsch verstanden werden, natürlich würde ich mich über Regionalligafußball im Südstadion freuen. Ich würde aber auch gerne mal einen Aufstieg erleben, der sportlich erreicht wird, und nicht im Nachhinein am grünen Tisch.

Wie die Mannschaft, sollte die Lizenz für die Regionalliga denn erteilt werden, sich eine Klasse höher schlagen wird, steht auf einem ganz anderen Blatt. Gemessen an den Darbietungen der vergangenen Saison darf man sicher nicht viel erwarten. Der Kader müsste wahrscheinlich einmal auf links gedreht werden, um halbwegs ordentlich mitzuspielen. Da aber ein neuer Trainer kommt, kann ich das Ganze ziemlich schwer einschätzen. Ein Durchmarsch sollte ausgeschlossen werden. Saisonziel wird wahrscheinlich der Klassenerhalt sein. (Man wies in den Kommentaren darauf hin, daß es nächste Saison keine Absteiger aus der Regionalliga geben wird. Vielen Dank, hatte ich nicht mehr auf dem Schirm.) Das die Ansprüche rund um das Südstadion steigen, konnte man über die letzten Jahre schön beobachten. Fortuna wird in der Regionalliga eine kleine Nummer sein, da darf man sich nichts vormachen.

Bei einem Punkt bin ich gespannt, was sich da ändern wird. Eintrittspreise. Die sind ja jetzt schon, nun ja, sagen wir mal, nicht gerade billig. Das eine Liga höher sehr wahrscheinlich eine „Preisanpassung“ kommen wird, dürfte klar sein. Wie hoch die sein wird, interessiert mich schon. Gerade auch, weil man eben weder mit großen Erfolgen rechnen darf, noch weil große Namen im Südstadion gastieren werden.

Ein paar Tage müssen wir noch die Füße still halten, dann wissen wir mehr.

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu „Wann gibt’s endlich mal einen richtigen Aufstieg?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s