Alles auf Anfang (Bundesliga, 2. Spieltag)

Man muß ja fast schon dankbar sein. Den Wolfsburgern. Den Bayern. Den Hoffenheimern. Den Dortmundern. Den Schalkern. So einigen. Das sie einfach nicht das gemacht haben, was alle von ihnen erwartet haben. Seien wir mal ehrlich, der Hype nach dem ersten Spieltag war dann doch des Guten ein wenig zu viel. Ich mein‘, bei aller Freude über die Dortmunder Spielkultur und aller Schadenfreude über den bayrischen Ausrutscher. Aber es war immer noch der erste Spieltag. Der erste von Vierunddreißig.

Und so konnte man beispielsweise dabei zuschauen, wie 1899 Hoffenheim einmal mehr seine Rolle als neuer Angstgegner des BVB, der extrem blutleer agierte, gerecht wurde.

Oder vielleicht erfreute man sich an der Rückkehr des Bayern-Dusels, der dem VfL Wolfsburg unter gütiger Mithilfe des Schiedsrichters wie in seinen besten Zeiten seine Grenzen aufzeigte. Man muß das nüchtern sehen: wenn die Münchener solche Spiele gewinnen, dann sind sie immer Meister geworden.

Oder man schwebt auf der blau-weißen Wolke dem oberen Tabellendrittel entgegen und ignoriert einfach mal, daß eine spielerisch extrem limitierte Mannschaft wie der FC aus Köln einer extrem wackeligen Abwehr mal wieder einen eingeschenkt hat. Weil man sich an dem zugegebenermaßen wunderschönen Tor von Raul berauscht. „Ein Gemälde von einem Tor“, schwärmte Jürgen Bergener in der Sportschau. Und dabei hatte Michael Rensing doch extra versucht, die Schalker mit einer schwarz-gelben Kleidung zu irritieren.

Nur Mainz und Hannover wollen anscheinend immer noch so tun, als ob die letzte Saison immer noch weiter geht. Weigern sich einfach von der Tabellenspitze zu verschwinden.

Und doch, ein wenig Ruhe und Besonnenheit scheint eingekehrt zu sein. Man möchte fast meinen, jemand hätte sich vorgenommen den deutschen Sportjournalistenzu  verklickern, daß eine Saison sich eben doch über mehrere Monate erstreckt und nicht nach dem ersten Spieltag für abgeschlossen erklärt wird.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s