Bedrohte Arten (Bundesliga, 3. Spieltag)

Wenn man mal von den ganzen anderen Ablenkungsmanövern absieht – bleibt Raul auf Schalke? Wann fällt die 100 Mio-marke für Mario Götze? Wann traut sich Neuer in die Südkurve? – dann zeichnet sich nach drei Spieltagen mittlerweile eine Sache doch ein wenig deutlicher ab: eines der putzigsten Tierchen der Bundesliga scheint diese Saison tatsächlich vom Aussterben bedroht zu sein.

Richtig, der Bundesliga-Dino. Denn so, wie der HSV sich seit Saisonbeginn präsentiert, hat er in der ersten Liga eigentlich nichts mehr verloren. Gegen die Münchner setze es eine 0:5-Klatsche und damit war hamburg sogar noch gut bedient. Eine wirkliche Mannschaft scheint man an der Alster nicht zu haben, ein Konzept anscheinend schon. So zumindest könnte man die Äußerungen des neuen verantwortlichen Frank Arnesen deuten, der Trainer Michael Oenning einen Persilschein ausgestellt hat. Das ist grundsätzlich zu begrüßen und ich für meinen Teil traue es dem Tandem Arnesen/Oenning durchaus zu den Kahn wieder auf Kurs zu bringen, um mal im norddeutschen Jargon zu bleiben. HSV-Idol Uwe Seeler will sich das Ergebnis jedenfalls erstmal schön saufen. Allerdings stellt sich in der Hansestadt, wie auch in anderen Ballungsgebieten, die Frage, wie die hiesige Presse die Entwicklung begleiten wird.

Womit wir auch schon wieder in der Domstadt und beim nächsten Gegner des HSV wären. Blood, Sweat and Tears: Der FC hat sich gegen Kaiserslautern gesteigert, was allerdings nach dem Debakel gegen Schalke auch nicht wirklich schwer war. Trotzdem machte das auf mich immer noch nicht den Eindruck, als wenn die Spieler wirklich verstehen würden, was der Trainer von ihnen will. Das dürfte ein ziemlich lustiges Spiel werden am nächsten Wochenende. Übrigens das dritte Mal in Folge, daß sich Schlußlich und Vorletzter gegenüberstehen. Auch eine interessante Serie. Und der FC war immer dabei.

Abseits des Platzes sorgen Wechselgerüchte für Aufsehen, wobei man sich Lukas Podolski in der türkischen Süperlig sicher nur schwer vorstellen kann. Das diese Gerüchte anscheinend einzig und allein auf einem Photo beruhen, daß eine Flipchart mit Podolskis Namen zeigt, beruhen, macht die Sache noch lustiger. Dementiert wird vehement, von Finke, von Solbakken, von Horstmann.

Anderswo geht anscheinend alles seinen gewohnten Gang: Schalke will es diese Saison anscheinend umgekehrt machen und statt in Europa in der Liga glänzen, Bremen biegt wieder Spiele um und Dortmund rumpelt sich zu einem Arbeitssieg gegen Nürnberg. Nur der Spitzenreiter aus Mönchengladbach stört ein wenig die Routine. Aber, wir erinnern uns, letzte Saison kam nach furiosen Auftritten und vielen Toren auch der Absturz. Es besteht also noch Hoffnung auf Besserung.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s