Mit der Zweiten gibt’s Probleme (1.FC Kaiserslautern II – Fortuna Köln 1:1)

Alles wie gehabt, möchte man meinen und ein wenig war es schon eine Wiederholung der Ereignisse von vor zwei Wochen, als gegen die Zweitvertretung des VfL Bochum im Auswärtsspiel ein glückliches 1:1-Unentschieden erreicht werden konnte. Auch die zweite Fahrt in die Fremde endete für die Fortuna mit dem gleichen Ergebnis.

Uwe Koschinat hatte in der Abwehr Fatih Tuysuz für Daniel Bartsch gebracht, ließ die Aufstellung gegenüber dem erfolgreichen Auftritt gegen Wuppertal ansonsten aber unverändert. Was man so beim Betrachten den Streams wahrnehmen konnte, war ein recht ausgeglichener Spielverlauf. Fortuna stand in der ersten Hälfte hinten einigermaßen sicher und erarbeitete sich ab und eigene Chancen, die allerdings nicht wirklich zwingend waren. Kurz vor der Pause war es mit der Konzentration allerdings dahin und Lautern II ging nach Chaos im Strafraum in Führung.

Nach dem Wechsel verschärfte sich die Situation noch, als Silvio Pagano seiner Teamkollegen einen Bärendienst erwies, indem er sich nach Ballwegschlagens mit Gelb-Rot vom Platz stellen ließ. So kann man natürlich nicht wirklich auf Aufholjagd gehen. Das der Ausflug zum gähnend leeren Betzenberg doch noch ein halbwegs glückliches Ende genommen hat, lag in erster Linie an Kevin Kruth, der nach seiner Auswechslung den Ausgleich erzielen konnte. Wie der gefallen ist, kann ich für meinen Teil leider nicht sagen, da kurz vorher der Stream für mich zusammebrach und ich nix mehr sehen konnte. Nun ja, Unentschieden, weiterhin ungeschlagen, da kann ich erstmal mit leben.

Aber, überhaupt, der Stream. Eine Abfolge von Standbildern wäre sicherlich eine bessere Beschreibung. Da zu Beginn der Übertragung auch der Ton ausgefallen war, machte es nicht wirklich Sinn, sich vor den Rechner zu setzen. Wenn man beim DFC glaubt, mit diesem Angebot neue Kunden gewinnen zu können, dann ist man herzlich schief gewickelt. Vielleicht sollte man es wie der FC St. Pauli machen und sich auf einen Radiostream beschränken. Das würde einem dann wenigstens die Flucherei über das Drecksbild nehmen.

Noch ein abschließendes Wort zum Stadion: hat Kaiserslautern wirklich keine andere Spielstätte für so eine Begegnung? Ich meine, Betzenberg, schön und gut, aber wenn sich da dann nur eine handvoll Leute verlieren, bekommt das Ganze eine eher bedrückende Stimmung. Ein wesentlich kleiner Stadion würde so einer Partie sicher besser zu Gesicht stehen.

Mannschaftsaufstellung:
Paucken, Tuysuz (ab 55. Minute Kessel), Haben, Schäfer, Caspers (ab 80. Minute Kruth) – Nottbeck, Kühn, Laux (ab 70. Minute Yilmaz), Pagano – Montabell, Moritz

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s