Eruptionen eines Islandvulkans (Bundesliga, 6. Spieltag)

Bis auf ein paar Ausreißer läuft ja eigentlich alles wie gewohnt im deutschen Oberhaus. Die Bayern gewinnen ständig und mit geradezu erschreckender Präzision. Der Meister des Vorjahrs schwimmt mehr als ein nur wenig und muß aufpassen, daß er nicht völlig abschmiert. Nur in Köln scheinen sie immer für eine besondere Story gut zu sein. Und wenn das eine Derbysieg gegen den Rivalen aus Leverkusen beinhaltet, dann darf man damit rechnen, daß die Anrufe auf der Geschäftsstelle bezüglich der Champions League für die nächste Saison diese Woche sprunghaft zunehmen werden.

Seien wir ehrlich, mit einer dermaßen souveränen Vorstellung hätte selbst der optimistischste FC-Fan nicht gerechnet. Leverkusen wurde regelrecht zerlegt und phasenweise, insobesondere nach dem Seitenwechsel, vorgeführt. Das der Protagonist des Schauspiels zu diesem Zeitpunkt überhaupt noch auf dem Platz stehen durfte, war dann auch der Aufreger des Spieltags, jedenfalls wenn man den Pressereaktionen und der Völlerskala für Wutausbrüche glauben darf. Mehr als fragwürdig ist es allerdings Podolski zu unterstellen, er hätte aufgrund des Konkurrenzdrucks durch Schürrle im Kampf um den Nationalelfstammplatz den Leverkusener umgenietet. Das setzt a) die Absicht voraus den Gegenspieler vorsätzlich zu verletzen, was wiederum b) eine gestige Leistung ist, die ich Podolski nicht zutraue. Solche Verschwörungstheorien können nur dem kranken Hirn eines Boulevardjournalisten entspringen, der unbedingt Auflage machen will. Das der traktierte Schürrle dann kurz vor Schluß (im wahrsten Sinne des Wortes) Rot sieht und seinerseits vom Platz muß, ist letztenendes nur eine Pointe. Podolskis Tritt war unschön, aber nicht zwingend Rot. Wer da von einem potentiellen Bänderriß spricht, sollte nochmal einen Aufbaukurs in Anatomie besuchen. Schürrle rauscht hingegen extrem unglücklich in seinen Gegner, die Verletzungsgefahr ist ungleich höher. Und auch wenn die Attacke von der Seite kam, wie diverse Kommentatoren betonten, so sehe ich dieses Vergehen als wesentlich schwerer an. Das Rumpestilzchen vom Rhein explodierte nach dem Schlußpfiff jedenfalls mal wieder recht medienwirksam und man muß sich fragen, ob es vielleicht Sinn machen würde, auch mal Sportdirektoren für eine bestimmte Zeit aus dem Verkehr zu ziehen.

Eine Heimkehr der besonderen Art gab es Sonntags dann auf Schalke, wobei auch hier die Medien gehörig Öl ins Feuer gossen. Der Mob in der Kurve folgte dann auch bereitwillig und ließ bei jeder Gelegenheit hören, was Manuel Neuer seinen ehemaligen Anhängern mittlerweile so bedeutet. Blöd nur, daß es kaum Gelegenheiten gab, so überlegen waren die Bayern in der Arena. Mal ehrlich, lohnt sich die ganze Aufregung eigentlich. Neuer sagte in einem Interview selbst, daß er allein wegen der Aussicht auf Titel nach München gewechselt ist. Damit stellt er klar, daß er lieber den einfachen Weg (München) geht, als den weitaus schwierigeren (Schalke). Sicher ist es niedlich, wenn man ein Maskottchen auf dem Feld stehen hat, auf das man alle seine eigenen Träume projizieren kann. Aber kein Spieler wird je den Ansprüchen der Anhänger gerecht werden. Nimmt man die so oft beschworene 11-Freunde-sind-wir-Atmosphäre der Dortmunder Meistermannschaft, so ist auch das mehr oder weniger Augenwischerei, wie der Abschied von Sahin nach der letzten Saison zeigt. Auch die Mannschaft des BVB wird auseinanderfallen und der ein oder andere wird letzten Endes auch in den Fängen der Bayern landen. Damit muß man sich anffreunden, so läuft das Geschäft. Die Schalker Aufregung ist schlußendlich nur die bittere Erkenntnis und der Frust darüber, daß im eigenen Verein die gleichen „Arschlöcher“ spielen wie anderswo auch.

Die spieltägliche Dino-Watch zum Abschluß. Nein, der HSV ist immer noch nichtg bundesligatauglich. Und Mönchengladbach hat momentan das Glück ständig auf völlig indisponierte Gegner zu treffen. Es bleibt interessant.

[UPDATE 18:48] Das kommt davon, wenn man Blogeinträge terminiert. Oenning ist mittlerweile raus. Wird interessant in Hamburg. Kommt Loddar?

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s