Bäumchen wechsel‘ dich und andere lustige Spielchen (Bundesliga Winterpause)

Eigentlich schön zu beobachten, wie in der fußballfreien Zeit um den Jahreswechsel herum mit Ansage sämtliche Gäule mit den Redakteuren diverser wichtiger und (noch häufiger) unwichtiger Nachrichtenkanäle und -portale durchgehen. Da helfen dann auch keine noch so ernstgemeinten Dementis mehr, schließlich müssen Quote und Klicks ja stimmen.

Der Reus-Transfer von Gladbach zu Dortmund im Sommer scheint da nur dazu zu dienen, die Phantasie noch stärker anzuregen. Anders kann man sich das permanente Rumreiten auf der Sahin-Ente auch nicht erklären. Das Gleiche gilt für die ewige Frage in Köln, ob Podolski bleibt oder nicht. Weil jeden Tag, am besten stündlich, neue Nachrichten gebraucht werden, wird auch noch der kleinste Fetzen aus dem Munde irgendeines Verantwortlichen so lange zerkaut, bis er eine Minimalnachricht ergibt. Mal ehrlich, wenn Solbakken gefragt wird, ob es Pläne für den Fall gibt (alles Konjunktiv), daß der Prinz den Verein verläßt und er das bejaht, dann kann man da doch nicht die Schlagzeile (sinngemäß) „FC plant ohne Podolski“ draus machen.

Das wäre ja alles nicht so schlimm, wenn nicht auch noch jeder idiot auf der Straße diesen Müll aufschnappen würde. Ich hatte letzte Woche das Vergnügen in einem Ehrenfelder Café auf einen Kumpel zu warten und konnte derweil einen Westentaschen-Doppelpass-Stammtisch am Nebentisch belauschen. Alles Mini-Latteks, die für sich in Anspruch nahmen, die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben, bloß weil sie die Bild oder spox.com gelesen hatten. Das Reus dann in Dortmund und nicht in München, wie von einem der Wontorra-Darsteller vorhergesagt, landete, wirkt im Nachgang extrem amüsant.

Zum Glück war da noch nicht das Urteil zum Fall „Jermaine Jones vs der Zeh von Marco Reus“ raus, daß hätten die Hallodris sicher auch gekonnt zerpflückt. Es sei bei allem Geschrei über die hohe Strafe dennoch angemerkt, daß Jones a) Wiederholungstäter ist, der b) schon desöfteren durch extrem unappetitliche Fouls aufgefallen ist und sich c) nach seiner überaus dämlichen Aktion auch noch dazu bekennt, nur um hinterher wieder zu behaupten, es war alles nicht so gemeint.Die Krone wird dem ganzen allerdinsg durch dieses Zitat aufgesetzt:

„Was ich getan habe, gehört sich nicht. Aber Strafen von sechs Monaten für mich zu fordern, steht in keinem Verhältnis zu dem, was passiert ist. Ich habe keinen bespuckt, keinen rassistisch beleidigt. Es ist sehr populistisch, wenn einige jetzt eine so überzogene Sperre fordern“

Jones als die verfolgte Unschuld vom Lande. Ein User bei Twitter (Tweet finde ich leider nicht mehr) merkte zurecht an, daß nicht die Forderung nach einer harten Strafe populistisch ist, sondern die hilflosen Versuche von Jones, die kritik an ihm auf eine Ebene mit rassistischen Beleidigungen zu stellen.

Ein kurzer Nachklapp zum angesprochenen Wechsel von Marco Reus. Ich mache aus meiner Sympathie für die Borussia aus Dortmund kein Hehl, aber Reus ist ein Spieler, dem ich so gut wie keine Zuneigung entgegenbringen kann. Sicher, er mag der Mannschaft weiterhelfen, die vielleicht sogar verstärken. Aber sein hinterhältiger Spielstil mit allen möglichen Tricks wie Schwalben, Schauspielereien und versteckten Fouls, gefällt mir nunmal ganz und gar nicht und ich hätte es lieber gesehen, der BVB hätte das Geld in einen sympathischeren Spieler investiert. Wer weiß, vielleicht bekommt Klopp das ja auch noch aus ihm raus.

Die Reaktionen aus München (bzw. Doha) waren allerdings höchst vielsagend. Das klang schon ein wenig beleidigt, vor allem wenn Herr Badstuber sich folgendermaßen äußert:

„Vielleicht hat er sich den Schritt zu Bayern nicht zugetraut, weil er als junger Spieler dringend Spielpraxis braucht. Er wird seine Gründe haben, wir haben jedenfalls auch so Top-Spieler“

Ich sehe das ähnlich wie Herr Watzke, der BVB wird auf lange Sicht den Bayern nicht das Wasser reichen können. Aussagen aus Münchener Munde wie die obige deuten allerdings auf eine leichte Protion Muffensausen hin.

Es dürfte in der Rückrunde lustig werden, …

(…und hoffentlich weniger Augenmerk auf Marco Reus legen…)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s