Mailand oder Madrid, hauptsache völlig unterschiedlich

Es fühlt sich fast wie graue Vorzeit an, aber ich meine mich es liegt gar nicht mal so lange zurück, daß das Mailänder Derby qualitativ auf einer Stufe mit dem Clásico stand. Nun hatte man diese Woche einen schönen Vergleich, stand doch neben dem Vergleich zwischen Milan und Inter der mittlerweile x-te Clash zwischen Real und Barca, dieses Mal im Pokal, auf dem Programm.

Den Auftakt machte Italien am Sonntag. Viel her macht die Serie A momentan nicht, weswegen man in hiesigen Gefilden auch meistens nur von Miroslav Klose und Lazio Rom hört. Für den Rest der Liga scheint man sich nicht so wirklich zu interessieren. Das Cattenaccio-Image, welches von den Medien mit viel Liebe gehegt und gepflegt wird, trägt sicherlich dazu bei. Die Bundesliga sei ja so viel spektakulärer. Milan und Inter taten aber auch nicht wirklich viel, um dem Vorurteil entgegenzuwirken. Das wirkte alles unheimlich behäbig und träge. Aber muß das verwundern, wenn sich da eine Anmsammlung von Spielern kurz vor dem Fußballrentenalter über den Platz schleppt? Javier Zanetti wird dieses Jahr 39, stellte mit seinem Einsatzwillen aber einige andere Mit- und Gegenspieler in den Schatten. Wobei „Willen“ da alles sagt. Man merkte ihm an, daß er mehr wollte, sein Körper ihm aber nicht mehr gestattete.

Milan, fiel mir nur mal so auf, hat mit van Bommel und Boateng eine richtig giftige Mittelfeldzange, in der die limitierten spielerischen Möglichkeiten des Niederländers extrem ins Auge fallen. Diese Mängel werden durch übertriebene Härte ausgeglichen, was Milan auf einen Schlag mehrere Sympathiestufen in meiner Wahrnehmer fallen lässt. Eine Mannschaft, die zudem noch Robinho in ihren Reihen hat, steht bei mir eh auf verlorenem Posten. Nach seiner Einwechslung zeigte er wieder einmal, warum er so völlig überbewertet ist. Eigensinnig bis zur Verblendung.

So lebte dieses Derby mehr von Zufällen und endete wie es sich für ein Derby gehört: mit einem Unentschieden.

Etwas anderes lief das Ganze am Mittwoch in Spanien ab. Okay, der gefühlt vierzigste Clásico innerhalb eines Jahres läßt die Vorfreude dann doch nicht bis ins Unermessliche anschwillen, aber man schaut es sich dan eben doch gerne an (wenn man die Möglichkeit dazu hat). Was sofort ins Auge sprang, war das im Vergleich zum Mailänder Derby wesentlich höhere Tempo. Gegen Spanien wirkte Italien unheimlich behäbig und schläfrig. Das mag vielleicht am fortgeschrittenen Alter der Akteure liegen, aber auch in Sachen Passsicherheit wirkte Real Madrid gegen Barcelona wesentlich ansehnlicher. Gut, Barca ist in der Hinsicht das Nonplusultra, aber auch Madrid versuchte anfangs mitzuhalten. Anfangs, denn mit zunehmender Spieldauer wurden die Katalanen mal wieder dermaßen dominant, daß den Königlichen nichts anderes übrig blieb als zu mauern. Christiano Ronaldos Führungstreffer fiel einigermaßen überraschend, lag aber mindestens zu 75% an Barcelonas Erwatzkeeper Pinto, der im Pokal Victor Valdez vertreten darf. Eigentlich hätte es schon in der ersten Hälfte den Ausgleich setzen müssen, aber die Latte und Iker Casillas hatten etwas dagegen.

http://www.guardian.co.uk/video/embed

Das besorgten dann Puyol und Abidal, aber, seien wir ehrlich, mit dem Amoklauf von Pepe rückte das Ergebnis – wieder mal – in den Hintergrund. Vom Idiotenfaktor würde der Portugiese hervorragend zum Mailänder Schlächterduo passen, die Sympathiewerte sind auch in etwa gleich. Dreckig, feige und gemein, der tritt auf die Hand des am Boden sitzenden Gegenspielers. Kann man als Schiedsrichter nicht zwingend sehen, sollte aber eine Sperre nach sich ziehen. Er ist ja Wiederholungstäter.

Im fußballerischen Vergleich hat Spanien um Längen die Nase vorn. Bei Fouls und Gemeinheiten hingegen liegt man fast gleichauf. Aber ob man darauf unbedingt Stolz sein will?

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s