Redebedarf (WM-Qualifikation Deutschland – Schweden 4:4)

Es besteht Redebedarf. Und um so richtig ins Reden zu kommen, bedarf es der passenden Hintergrundmusik. Bin mir noch nicht ganz sicher, ob ich eher Men In Search Of The Perfect Weapon oder doch klassisch Slayer-Gedresche nehmen soll. Worüber geredet wird? Nun, gestern fand ein Fußballspiel statt, daß unentschieden ausging. Was mich aber weitaus mehr beschäftigt, sind die Reaktionen.

Rekapitulieren wir kurz: Im Nachklapp einer weniger erfolgreichen Europameisterschaft meldeten sich die üblichen Maulhelden aus Funk, Fernsehn und Funktionärssesseln zu Wort, die sowieso alles besser wissen. Immer. Grundsätzlich. Weil sie es können. Das sind im Falle der Sesselfurzer übrigens die gleichen Flachzangen, die sich darüber aufregen, wenn andere „Experten“ sich anmaßen ihre Arbeit zu beurteilen. Aber das nur am Rande.

Nun, der Bundestrainer wurde jedenfalls wund geschossen, der Pöbel zog plündernd und marodierend durch die Kommentarspalten einschlägiger Publikationen, weil der Titel (DER TITEL!) wieder …. nun ja, weg war er, ne? Sauerei auch. Der stand „uns“ doch zu. Den hatten „uns“ doch alle versprochen. Funk, Fernsehn, Funktionärssessel. Alle! Und dann kommen diese (wahlweise herabwertende Bezeichnungen für Südeuropäer einsetzen) und nehmen „uns“ den einfach weg. Skandal! Und dann auch noch dieser (wahlweise beleidigende Bezeichnungen für Menschen mit nicht-weißer Hautfarbe einsetzen)!! Wieso darf der überhaupt mitspielen?!

Man kennt diese Reaktionen. Sie wiederholen sich. Leider wiederholen sie sich mittlerweile in extrem kurzen Abständen. Alles, wegen eines nicht vorhandenen Titelgewinns, den der Mob so sehnlichst fordert. Ist doch eigentlich auch einfach. Wie auffe Playstation eben. Da gewinnt man ja auch mal so im Vorbeigehen.

Ernsthaft, was mich ankotzt, sind großspurige Wichtigtuer, die meinen, für alles eine Erklärung und Lösung zu haben. Gibt es die, für das, was da gestern in Berlin passiert ist? In meinen Augen nicht. Eine Mannschaft spielt berauschend, triumphal, grandios. Sie beherrscht das Spiel über eine Stunde lang. Und dann bricht sie ein. Total. Komplett. Völlig. Ohne ersichtlichen Grund. Das, liebes krakeelende Fanvolk, nennt sich Fußball. Genau das mag ich an diesem Sport. Das er unvorhersehbar ist (nein, das Herberger-Zitat erspare ich mir). Das alles passieren kann. Das man meint, man hätte alles gesehen, und dann kommt so was um die Ecke.

Das ist für Menschen, die sich vom Trommelfeuer des Boulevards und des hofberichterstattenden Sportfernsehns (Hint: auf die andere Seite des Zauns geschafft) berieseln lassen, natürlich überhaupt nicht nachzuvollziehen. Das auf dem Platz Menschen dem Ball hinterherjagen, und keine Roboter, kommt in deren Gehirnwindungen nicht vor.

Und das Allheilmittel ist natürlich IMMER der Trainerwechsel. Liebe Leute, ich darf mal in Erinnerung rufen, wie das Gegurke so zwischen 1998-2005 ausgesehen hat. Will das irgendwer ernsthaft zurück?! Wer soll das denn machen, wenn Löw hinschmeißt/rausgeschmissen wird? Klopp? Trau ich dem nicht zu. Der kann nur tägliche Arbeit. Episodentraining kriegt der nicht hin. Die anderen „Konzeptrainer“? Tuchel? Streich? Etwa der graue Star Heynckes? Macht euch nicht lächerlich.

Klar, der Trainer hat falsch gewechselt. Ey, geht’s noch? Mal nachgesehen, wer da auf der Bank saß? Westermann?! Als Heilsbringer in stürmischen Zeiten? Deutschland-Jennys und Schlandfratzen beim virtuellen Doppelpass. Der Vorhof zur Fußballhölle.

Nein, mit den ach so spaßpatriotischen Nationalelfanhängern kannste keinen Titel gewinnen. Ganz ehrlich, auch wenn es für die jetzigen Spieler Scheiße ist, aber für diese Bande im Fußballblutrausch will ich keinen Titel haben. Noch nicht mal eine gekaufte Ehrendoktorwürde einer Briefkastenuniversität auf den Bermudas.

Ich halte mich mal mit Vermutungen und Spekulationen über das Innenleben der Mannschaft zurück. Da soll sich die im Müll wühlende Journaille drum kümmern.

Hach, tat gut. So, und jetzt ’ne Runde Slime.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s