Nachgelegt (FVM-Pokal, 2.Runde SV Niederbachem – Fortuna Köln 1:3)

Ich würde ja gerne was zum Spiel sagen, aber anscheinend scheint die nicht ausgebaute Intervnetverbindung in ländlichen Gegenden für den doch extrem ruckelnden Stream verantwortlich gewesen zu sein. Deswegen nur eine Einschätzung aus der Ferne.

Es sah so aus, als ob sich die Mannschaft in der ersten Halbzeit ziemlich schwer zu tun schien. Der Platz sah aber auch extrem fies aus. Ein glückliches Eigentor vor der Pause, zwei Treffer durch Lejan und Batarilo, noch ein Anschlußtreffer und fertig ist die nächste Pokalrunde.

Das ist mir persönlich auch am wichtigsten. Nicht nachgelassen nach dem euphorischen Derbysieg, den Alltag bewältigt. Und der zweite Anzug sitzt gegen einen Kreisligisten auch. Find ich gut. Hoffentlich geht das in den nächsten Spielen so weiter.

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu „Nachgelegt (FVM-Pokal, 2.Runde SV Niederbachem – Fortuna Köln 1:3)

    • Eine auf neun Positionen veränderte Mannschaft darf sich von mir aus auf Asche schwer tun. Da ich an den Pokal eh keine Erwartungen stelle, war ich schon zufrieden, daß es a) keine Verletzten gab und b) tatsächlich ein Sieg raussprang. Insofern saß der zweite Anzug. Von Blamage würde ich nicht sprechen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s