Paralleluniversen (Bundesliga 15.Spieltag, Bayern München – Borussia Dortmund 1:1)

Gipfeltreffen. Giganten. Deutscher El Clásico. Und am wichtigsten: vorentscheidend für die Meisterschaft. Hauptsache hochgejazzt. Hype as hype can. Da kann einem schon mal die Sicht versperrt werden.

Das wichtigste vorne weg (persönliche Einschätzung): für die Meisterschaft war dieses Spiel nicht von Belang. Nie gewesen. Dazu spielt Bayern diese Saison zu stark und zu konstant und der BVB zu fahrig und wankelmütig. Was die Journaille gerne außer Acht läßt, sind die Umstände, die zu den zwei Dortmunder Meisterschaften der letzten beiden jahre geführt haben. 2010/11 war Bayern, sagen wir es freundlich, nicht in der Spur. 2011/12 hat der BVB eine Ausnahmesaison erwischt. 2012/13 läuft alles wieder normal. Keine Ausrutscher gegen Gladbach, Hannover oder Mainz. Ergo auch eine komfortable Tabellenführung. Gleichzeitig spielt Dortmund seinen Fähigkeiten entsprechend. Und die wachsen nun dank Champions League Belastung auch nicht in den Himmel. Soll heißen, dann läßt man eben gegen einen Gegner wie Fortuna Düsseldorf auch mal Punkte liegen.

Zweite Einschätzung (persönlich): Dieses Spiel hat genau so schon vor einem halben und vor einem Jahr so stattgefunden. Nur, daß beide Male der BVB ein Tor erzielt hat und Bayern nicht. Das sind zwei Mannschaften, die sich auf extrem hohem Niveau neutralisieren (können). Es entscheiden Kleinigkeiten. Minimale Fehler. Und deswegen spielen beide auch eine Klasse höher als der Rest. Auch wenn die Tabelle das momentan so nicht wiedergibt.

Dritte Einschätzung (persönlich): Das Spiel war so zu erwarten. Wer aggressiv angreifende Dortmunder erwartet hat, der hat die letzten beiden Spiele nicht gesehen. Bzw. sieht eigentlich nie BVB-Spiele. Dortmund ist keine Ballbesitzmannschaft. Sobald es Spiele gibt, in denen der BVB gezwungen ist nach Lücken im gegnerischen Abwehrverbund zu suchen, wird es zäh. Dortmund setzt auf ein frühes Tor, um den Gegner danach zu sezieren. Das frühe Tor wird durch die Überfalldefensive gesucht, die normalerweise gespielt wird. Aber wie schon in den letzten beiden Bundesligaspielen gegen die Bayern, ging es Klopp mehr um Torverhinderung als um den eigenen Torerfolg. Safety first eben. Das während der kompletten Übertragung nicht ein einziges Mal dieser Quervergleich … ach, TV-Kritik, nützt ja eh nix.

(In dem Zusammenhang würde ich übrigens unglaublich gerne mal ein Spiel unter Wettbewerbsbedingungen zwischen Dortmund und dem FC Barcelona sehen. Quasi ein Duell der extremen Gegensätze. Dort Ballbesitzperfektion, hier Überfalltaktik und Extrempressing. Wer weiß, vielleicht ja schon bald … im nächsten Jahr.)

Vierte, höchstpersönliche und extremst subjektive Einschätzung: Bayern hat immer noch kein Konzept gefunden um den schwarz-gelben gordischen Knoten zu knacken. Sicher, es wird wesentlich mehr zusammen gespielt. Und trotzdem muß man sich auf Einzelaktionen verlassen. Bayernchancen entstehen aus Einzelaktionen, Dortmunder Chancen aus Zusammenspiel. Nicht generell, aber das Gros auf beiden Seiten wird entsprechend fabriziert. Natürlich spielt Müller den Pass auf Kroos vor dem 1:0. Aber, ich bin mir sicher, entsteht diese Chance auf der anderen Seite, wird nicht geedribbelt, sondern der Mitspieler gesucht. Exemplarisch vielleicht bei der Chance von Hummels kurz nach dem Wechsel. Gedankliches Zusammenspiel einer Mannschaft. Sehe ich durch meine schwarz-gelbe Brille beim BVB mehr als beim Gegner aus Bayern. Auf diesem Niveau. Gegen Fallobst sieht das natürlich anders aus. Und deswegen wird Bayern dieses Jahr eben auch Meister und der BVB nicht.

Ich habe mich jedenfalls extrem gut unterhalten gefühlt und bin zufrieden mit dem Ausgang.

Was allerdings gesagt werden muß und nach dem Spiel über allem steht: Gute Besserung, Holger Badstuber.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s