Winterschlußverkauf

Fortuna hat kurz vor Transferschluß nochmal zugeschlagen und zwei neue Spieler verpflichtet. Tobias Fink (29) kommt vom FC Ingolstadt, Thiemo-Jerome Kialka (24) vom Jahn aus Regensburg.

Ich kann mir nicht helfen, ich finde beide Transfers irgendwie smart. Beide Namen sagen mir nicht wirklich was, was wohl bedeutet, daß die beiden in ihrem jeweiligen Verein nicht zum Stammpersonal gehör(t)en. Aber der Umstand, daß die Spieler bei Zweitligavereinen angestellt waren, entbehrt nicht eines gewissen Reizes. Im amerikanischen Sport würde man die Zwei wahrscheinlich als „fringe players“ bezeichnen.

Mir gefällt das deswegen, weil es nie falsch sein kann Spieler unter Vertrag zu nehmen, die schon in Vereinen gearbeitet haben, die höherklassig spielen. Man sieht an Pospischil, was daraus werden kann. Das Fink ein Mann für die linke Seite ist, macht den Transfer noch besser. Mit 29 sicher kein Perspektivspieler, aber auf links kam vom hinten doch ein bißchen zu wenig. Schäfer hat das vor der Winterpause nett gemacht, aber er ist eben nicht gerade eine Offensivmaschine. Vielleicht kann Fink da eine gute Alternative sein.

Der Transfer von Kialka wirft wiederum ein eher komisches Licht auf den alten Mann Matthias Scherz. Denn noch einen Angreifer brauchte es doch nach der Scherz-Verpflichtung nicht wirklich. So aber gibt es eine Alternative zu Kraus und Montabell, vielleicht auch die option auf zwei Spitzen.

Wie gesagt, gefallen mir, die beiden Transfers. Mal sehen, was die so können.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s