Magisch (Fortuna Köln – Sportfreunde Siegen 4:1)

IMG_3633

Man sollte dem Wetter dankbar sein, daß es für die ganzen Spielausfälle gesorgt hat. Wären wir sonst in den Genuß von Flutlichtspielen in englischen Wochen gekommen? Noch dazu mit so herrlichen Darbietungen? Magische Fortuna-Siege. Mal wieder.

Ganz ehrlich, an Samstag nachmittagen wäre so was wie gestern abend doch noch halb so schön gewesen. Lauer Frühlingsabend, extrem gut gefüllte Kurve, Stimmung, Auswärtsfans (warum durften die eigentlich wieder erst so spät rein? Oder hatte deren Zug Verspätung?), was ein gelungener Abend eben so braucht.

Und dazu eine Mannschaft, die wollte. Von der ersten Minute an. Kontrolliert zwar, aber dennoch mit Zug zum Tor. Es scheint fast so, als hätte die Siegesserie aus den letzten Spielen Sicherheit gegeben. Ich fand das zeitweise wirklich sehr flüssig vorgetragen. Vor allem auch mit der nötigen Dominanz. So nach dem Motto: „Uns nimmt eh keiner den Ball weg“.

Da ergeben sich zwangsläufig Chancen, und wenn solche Renegaten wie Kraus und Kialka zum Pressing ansetzen, dann fällt eben ein Tor. Gut, erstmal nur per Elfmeter (17. Minute, Nottbeck), aber wer wird da schon meckern. Die Art und Weise, wie das Sturmduo vorher an den Ball kam und ihn weiterverarbeitete war sehenswert.

Genauso wie der zweite Treffer. Wieder Kraus mit schöner Einzelleistung, herrliche Hereingabe, Lejan steht richtig und erhöht zum 2:0 (26. Minute). ich meine sogar, daß vorher noch ein weiterer Fortune am Ball vorbeiflog.

Siegen war hingegen völlig chancenlos. Ich meine mich an einen einzigen Kopfball erinnern zu können, der ansatzweise in Richtung Tor flog, sonst war da absolut gar nichts. Insofern ging die Pausenführung auch voll in Ordnung.

Nach dem Wechsel dann erstmal die kalte Dusche durch – wieder – einen Elfmeter. Irgendwer hatte irgendwen gelegt, Siegen kam ran. 2:1 (47. Minute). Und normalerweise hätte ich jetzt erwartet, daß die Mannschaft wieder anfängt an sich zu zweifeln. Versucht, den Vorsprung irgendwie über die Zeit zu schummeln. Nix da. Breite Brust und ab dafür. Sehr überzeugend. Und phasenweise richtig schön anzuschauen. Da springt dann halt – genau – wieder ein Elfmeter heraus. Kialka wird wieder im Strafraum umgesenst und verwandelt selbst (59. Minute). Ab da war dann der Siegerländer Widerstand gebrochen.

Mit der Einwechslung von Pospischil kam dann noch ein wenig mehr Passgenauigkeit rein und die führte dann zum Schlußpunkt. Ein wirklich wunderbar herausgespielter Angriff über rechts, ausgehend von eben Pospischil, eine Hereingabe, an der wieder ein Fortune vorbeisegelt, aber am langen Pfosten vollendet der Käpt’n zum 4:1 (85. Minute).

Ich hatte einiges erwartet, aber nicht so einen Auftritt. Meine Herren, daß war (mindestens! Mein Größenwahn sei mir verziehen…) Drittligareif, auch wenn man eine Siegener Großchance beim Stand von 3:1 nicht verschweigen darf. Klingelt es da, wird das Spiel nochmal extrem eng. Daß Fortuna darauf allerdings selbstbewußt und überzeugend reagierte, zeigt dann doch irgendwie die Klasse, die in der Mannschaft steckt. Mich jedenfalls, haben sie mit dem Auftritt überzeugt.

Wie schon gesagt, ein herrlicher Abend im Südstadion. Fast 1.400 Zuschauer. Was aber der Hammer war: Es gab Currywurst! Keine Ahnung, wer die Idee hatte, aber ich find’s super! Gut, am Bierausschank kann man dann noch arbeiten. Die Schlange war extrem lang.

Das die Lautsprecheranlage, die unter so großen Mühen extra für die Kurve (zur Sicherheit!) installiert wurde, den Geist aufgegeben hat, entlockt mir dann auch nur ein müdes Lächeln.

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu „Magisch (Fortuna Köln – Sportfreunde Siegen 4:1)

  1. Die Lautsprecher sind nicht defekt , sondern aufgrund von Anwohner Beschwerden ausgeschaltet geblieben.
    Aus dem Grund gab es auch keinerlei Durchsagen vor , während und nach dem
    Spiel .

    • Surfguard wies mich da auch drauf hin und im Forum meine ich es auch gelesen zu haben. Interessant wäre jetzt, ob es Stellungnahmen von Verein und Stadt gibt. Denn im Grunde konterkariert daß ja diese ganze geschichte von wegen, es brauch Lautsprecher, damit die Kurve aufgemacht werden darf…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s