It ain’t over ‚til it’s over but then it’s over (MSV Duisburg II – Fortuna Köln 0:4)

Das Hoffen auf ein Wunder hat dann auch ein Ende. Wenige bis gar keiner hat so richtig dran geglaubt, aber wenn’s dann endgültig feststeht, dann isses doch ein wenig schmerzhaft.

Lotte spielt Relegation gegen RB Leipzig, das steht seit gestern fest. Und da muß man dann auch einfach mal neidlos und fair gratulieren. Was mich freut ist, daß die Fortuna ihre Hausaufgaben gemacht und den MSV Duisburg II standesgemäß besiegt hat (0:4). Das macht in der Tabelle vor dem letzten Spieltag 79 Punkte, Platz zwei und einen Riesenabstand auf den Rest der Meute. Wenn mir jemand das vor der Saison versprochen hätte, ich hätte sofort unterschrieben. Da wären dann sicher die Graupenspiele gegen Kray, in Düsseldorf oder gegen Leverkusen nicht gesondert aufgeführt gewesen, aber gut, es hilft ja nichts. Sicher, Fortuna hat es sich selbst zuzuschreiben. Und trotzdem war das seit Ewigkeiten wieder eine mitreißende Saison, in der eine Mannschaft auf dem Platz stand, welche den Verein würdig repräsentiert hat. Immer mit Einsatz, nicht immer schön, manchmal frustrierend, aber immer wieder aufstehend und ihr bestes gebend. Es hat mir sehr gut gefallen.

Ich hoffe, daß diese Mannschaft, die – seien wir ehrlich zu uns selbst – in dieser Form in der nächsten Saison nicht mehr so zusammenbleiben wird, am letzten Spieltag nächste Woche gebührend und vernünftig verabschiedet wird. Sie hat es sich verdient.

…und Lotte drücken wir jetzt natürlich alle die Daumen!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s