Heimspiel im Stadtwald (1.FC Köln U23 – Fortuna Köln 0:2)

01

Ich mag die Auswärtsspiele in Franz-Kremer-Stadion ja irgendwie.

Der Eintritt ist billig, man bekommt eine sehr passable Bratwurst, das Stadion ist schön gelegen und der Weg dorthin mit dem Fahrrad ist auch nicht zu verachten. Und wenn dann auch noch drei Punkte rausspringen, ist das allemal eine kleine Reise wert.

Die Mülltonns schien das mit den Rädern ähnlich zu sehen, jedenfalls war der Auftritt unter Sturmgeklingel sehr beeindruckend. Wie überhaupt der Fortunaanhang sehr zahlreich gekommen war. Wenn das mit den 800 Zuschauern stimmt, dann waren sicher 700 Schlachtenbummler für die Fortuna.

Das Spiel ist mehr oder weniger schnell erzählt. Fortuna trat auf, wie es sich für eine Spitzenmannschaft gehört und hatte einige Chancen. Die Effzeh-Bubis verlegten sich auf’s Kontern. Das passierte während der ersten Halbzeit auf das Tor, hinter und neben dem der Fortuna-Mob stand, der eine ziemlich gute Sicht auf Abseitssituationen zu haben schien. Jedenfalls wurde das dem Linienrichter, der sich direkt vor dem Block befand, des öfteren zu verstehen gegeben. Und als der dann tatsächlich die Fahne hob, gab es auch hämischen Applaus.

Die Führung fiel aus einer eher unübersichtlichen Situation heraus, aber wie schon gegen Lippstadt war es wieder Kialka, der den Dosenöffner spielte.

Danach war das Spiel eigentlich gelaufen. In der zweiten Hälfte dezimierten sich die kleinen Geißböcke nach einer knappen Stunde selber (Kraus war gefoult worden) und Hamdi Dahmani (ham die nicht) verwertete den fälligen Freistoß sehr sehenswert direkt.

Der würdige Auftritt eines Spitzenreiters, der sehr an das Spiel im FKS aus der letzten Saison erinnerte. Auch dieses mal war der Jubel groß, auch dieses Mal sang der Trainer ein Lied mit den Fans.

Mal sehen, wie sich das am Sonntag gegen Essen darstellt.

On a personal note: Vor dem Spiel allerdings haben der gute surfguard und ich es endlich mal geschafft sich zu treffen. Hat mich sehr gefreut.

Die Express sah eine souveräne Fortuna. Die offizielle Seite des DFB wähnt die Südstadt auf Titelkurs. Und der Rheinfussball hat, neben einem schöen Portrait über den Torschützen Dahmani, die rote Karte als entscheidend gesehen. Und bei FuPa.net gibt’s auch noch was. Und noch was.

Mannschaftsaufstellung:
Poggenborg – Flottmann, Laux, Pazurek – Hörnig, Zinke, Fink, Dahmani (ab 86. Minute Stojanovic), Sievers – Kraus (ab 83. Minute Batarilo), Kialka (ab 79. Minute Aydogmus)

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu „Heimspiel im Stadtwald (1.FC Köln U23 – Fortuna Köln 0:2)

  1. Warum gibts hier eigentlich schon so lange nichts mehr zu lesen? Ich hoffe zur Relegation auf mindestens zwei Einträge, gerne mehr!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s